Hier findet ihr uns:

Kiem-Pauli-Weg 22

80686 München

(ASZ Laim)

 

Trainingszeiten:

Aufwärmen: Mittwochs 19:00 Uhr - 19:30 Uhr

Garde: Mittwochs 19:30 - 22 Uhr

Männerballett: Mittwochs 19:30 - 22 Uhr

So findet ihr uns
Dienstag, 16 Juli 2024
Login
Angemeldet bleiben

       

Die Chronik des FCL

 

Am 18. November 1987 wurde der Verein in München-Laim durch vierzehn Faschingsfreunde gegründet, die sich nicht an den Gedanken gewöhnen wollten, den rasant näher kommenden Fasching nur als Zuschauer zu erleben, nachdem sie zuvor in einem Laimer Sportverein in Garde oder Männerballett aktive Faschingserfahrung gesammelt hatten. Inzwischen ist der Faschingsclub Laim ein fester Bestandteil in der Faschingswelt.

Hier findet ihr eine kurze Zusammenfassung zu jeder Session seit der Gründung des FCL. Viel Spaß mit den Geschichten aus den vergangenen Jahren!

 

 

Session 2021/2022

So ein richtiger Fasching wie in den 33 Jahren zuvor beim FCL wurde es nicht. Aber wir haben das Beste daraus gemacht. Unser Prinzenpaar Nicole I. und Sebastian II. waren bereits online 2020/2021 vorgestellt und inthronisiert worden. Trotz der Umstände haben wir einiges auf die Beine gestellt. Die Auflagen haben uns nicht gehindert, auch wenn es eine Menge Arbeit war, Veranstaltungen durchzuführen. Vielen Dank hier, an alle Beteiligten, Aktiven wie Besucher, die mit uns gegangen sind und mit größtmöglichem Schutz alles mitgemacht haben. Sich an die Auflagen gehalten haben und mit oft noch mehr als vorgeschrieben, bei unseren Veranstaltungen teilgenommen haben. So konnten wir folgende Veranstaltungen durchführen, oft etwas anders, aber doch mit einschlägigem Erfolg und viel Spaß. Im November 2021 eine Proklamation 2.0, gefolgt von unserem Weihnachtsbowlen mit den Mitgliedern. Noch 2021 besuchten wir ein paar Veranstaltungen oft im Freien, anderer Vereine. Im Januar zogen wir dann eine Inthronisation im Freien auf der Tennisanlage der FTM-Blumenau durch (Danke an den Sportverein) Besuchten einige Prinzenpaartreffen in gewählten Lokationen und viele Faschingsgottesdienste. Zum Abschluss des Faschings, waren wir die einzige Münchner Faschingsgesellschaft, die ein Faschingstreiben auf dem Gelände der Pfarrei Fronleichnam (Danke an die Pfarrei) veranstaltete und ein Gardetreffen im Augustiner Keller. Sogar in den letzten beiden Tagen, Rosenmontag und Faschingsdienstag, starteten wir mit dem Bus (immer frisch getestet) in den Faschingstag und besuchten Out Door, Lokationen und Altenheime. Bevor wir dann im ASZ Laim, unserer Heimat, den Fasching mit dem Kehraus beendeten. Unser 2-jähriges Thema kam bei jeder Veranstaltung gut an. So waren die Mädels in Blau, Rot, Gold als Supergirls im Marsch zu sehen und in Gold mit schwarzen Federn, auf der Dark Site mit ihrem Showprogramm zu finden. Die Männer waren für 2 Jahre die Helden der Antike und brachten 3 Themen dieser Geschichte auf die Bühne. Unser Prinzenpaar war ganz im Schlagerhimmel und tanzte sich in die Herzen der Zuschauer, in königlichem Blau. Die Firma Schwarz sponsorte das Prinzenauto, so dass auch Nicole I. und Sebastian II, überall von 2 Chauffeuren gefahren werden konnte.

 

mehr Bilder

Session 2020/2021

Dieses Jahr war schon ein besonderes Jahr. Eine Pandemie hatte uns alle im Griff. Am Faschingsdienstag 2020 hat sich bereits unser neues Prinzenpaar vorgestellt: Nicole Kohler und Sebastian Kölbl. Da wussten wir alle noch nicht, was 2020 auf uns zukommen würde. So gingen wir mit gewohnter Normalität in die Planung des Faschings 2020/2021. Jedoch wurden wir alle von der Realität eingeholt und von einem Lockdown überrascht. Zwar hofften wir im Sommer 2020, dass wir einen kleinen anderen Fasching „Outdoor“ vielleicht stattfinden lassen können, bis dann im Oktober 2020 der lange Lockdown auf uns zu kam. Bis dahin hat die Garde einen Gardemarsch einstudiert und unsere Männer hatten ihr Thema gefunden. Das Prinzenpaar war in Planung für ihr Ornat und für Ihre Show. Es wurde aber entschieden, dass wir unser Programm auf zwei Jahre erarbeiten und somit wird an dieser Stelle noch nichts verraten. Unser Prinzenpaar haben wir dann online inthronisiert und Razi I. und Castro I. haben ihre Insignien und ihr Amt via Zoom übergeben. Unser neues Prinzenpaar,  Nicole I. und Sebastian II., hat sich ihrer Mannschaft via Zoom im Ornat präsentiert und die Überraschung war groß. In Blau und Gold werden sie für 2 Jahre ihr Amt ausüben und hatten somit einen besonderen Fasching 2020/2021 und hoffentlich einen normalen Fasching 2021 /2022. Es wurde ein Online-Fasching mit einigen neuen und besonderen Medien-Veranstaltungen. Alle Münchner Faschingsgesellschaften riefen erstmalig eine gemeinsame Faschingsaktivität ins Leben „Grand Prix der Kostüme“ mit Prämierung und Party online am Faschingssonntag. Der Faschingsclub München-Neuhausen veranstaltete online am Faschingsfreitag ein Gardetreffen, bei dem wir mit einem zusammengeschnittenen Video dabei waren. Wir FCL’ler hatten online eine Weihnachtsfeier, einen Faschingsball und einige Stammtische um unseren Teamgeist nicht zu verlieren. Um weiterhin präsent zu sein haben wir die Social Medien genutzt und mit einigen Videos gefüttert. Wöchentlich waren wir bei Facebook und Instagram zu sehen und haben altes Material und auch Neuigkeiten unseren Fans und Interessenten gezeigt.

 

Session 2019/2020

Dieses Jahr hatten wir mit Razi I. und Castro I. wieder ein internationales Prinzenpaar. Razi I. kommt ursprünglich aus dem Kosovo und Castro I. aus Ghana. Gleichzeitig hatten wir mit Castro I. einen Schauspieler aus den Eberhofer Krimis auf der Bühne stehen. Prinz und Prinzessin verzauberten alle mit Rhythmus und Schattentanz und entführten das Publikum in eine andere Welt der Musik. Beide wurden ausgestattet von der Trachtenschneiderei Samtherz in den Farben blau und silber. Auch unsere Mädels begeisterten das Publikum mit ihrem Programm der 90er Jahre. Im Marsch auf Musik aus der Zeit unserer Kinderserien und im modernen Teil die Charts der 90er. Ihr Kostüm war ganz im Thema, mit Jeanslatzhosen, bunten Farben, Glitzer und Lederoptik. Unsere Männer zeigten mit dem Thema „Haus des Geldes“ ein Programm, das vor allem die Jüngeren unter dem Publikum kannten, aber alle anderen Gäste konnten trotzdem mit dem Thema was anfangen, da sie es sehr gut umgesetzt haben. Unseren Inthronisationsball hatten wir nach vielen Jahren wieder im Augustiner Keller, genauso wie den Faschingsball, zusammen mit unserer gewohnten Diamonds Revival Band. Der Münchner Faschingsfrühschoppen in diesem Jahr nur mit der Waginger Faschingsmusi und im Wirtshaus am Bavariapark. Zwei Kinderbälle im Pfarrsaal Erscheinung des Herrn und das Laimer Faschingstreiben am Laimer Anger, dieses Jahr mit 4 Gastgesellschaften. Beim Münchner Faschingszug waren wir dieses Jahr als Fußgruppe unterwegs. Zum letzten Mal durften wir mit einem Auto von der Firma MAHAG fahren, und die letzten Tage dann wieder alle zusammen mit dem Bus. Die Generalprobe war wie gewohnt in Bad Endorf, übers Wochenende mit Teamfindung. Bei verschiedenen Auftritten waren wir zu finden, allerdings nicht am Richard-Strauß-Brunnen, der wegen einer Baustelle leider abgesagt wurde.

 

mehr Bilder

Session 2018/2019

Auch in diesem Jahr hatten wir Lidia I. und Javier I. erst sehr spät gefunden, sodass die beiden Salza-Tänzer nicht viel Zeit blieb, um ihr Kostüm zu gestalten und ihr Programm einzustudieren, das natürlich ganz in ihrem Sinne, aus Salza Pachanga und ähnlichem bestand. Unsere 9 Gardemädel waren dieses Jahr ganz im Zeichen der Spiele im Marsch unterwegs, Thema Toy Store und im Showteil Kunterbunt „Candyshop“. So hat man im Marsch das Spiel „Tetris“ vor Augen auf ihren blauen Anzügen und viele bunte Bonbon beim Showteil. Unsere Männer waren unterwegs beim American Football und stellten sicher, dass man dies auch tänzerisch auf die Bühne bringen kann, aber im Laufe des Programms, verwandelten sie sich dann doch lieber in die Cheerleaders, die man zwischen den Spielen auf dem Spielfeld zu Gesicht bekommt. Hofmarschall Christine Rygol führte wieder durchs Programm und durch die gewohnten Veranstaltungen des FCL. Inthronisation war im Kolpinghaus und Faschingsball im Augustiner Keller, mit der Band „Revival Diamonds“. Der Münchner Faschingsfrühschoppen wurde im Gasthaus am Bavaria Park, mit den Waginger und der luschdigen Bruat aus Göttelfingen veranstaltet. Dazu unsere beiden Kinderbälle im Pfarrsaal „Erscheinung des Herrn“ leider ohne Prinz, da ihn die Arbeit nach Schweden geschickt hat. Unser Faschingstreiben am Laimer Anger, war eine halbe Stunde länger, weil wir die Schäffler mit dabei hatten um 15 Uhr, dafür aber nur 2 befreundete Faschingsgesellschaften auf der Bühne. Beim Münchner Faschingszug waren wir dabei, sowie in Bad Endorf mit unserer Generalprobe. Wir fuhren mit unserem VW von der Fa. MAHAG Landsbergerstr. durch die Faschingswelt und die letzten Tage mit dem Bus der Fa. Stutz. Zu finden waren wir wieder bei verschiedenen Auftritten, im OEZ, PEP, Rotkreuzplatz, in der Münchner Innenstadt und bei vielem mehr.

 

mehr Bilder

Session 2017/2018

Ann-Marie I. und Michael II. musste innerhalb kürzester Zeit ihr Programm einstudieren, was sie aber bravourös schafften und somit wieder eine super Show auf die Bühne gezaubert wurde. Wieder waren es 10 Gardemädels, die sich das Thema „Gefängnis und die Party nach dem Ausbruch“ gegeben haben. In den Farben Grau/Orange und Rot/Schwarz, fegten sie über die Showbühne. Bei den Männern waren es dieses Jahr 11, die als verkleidete Boxer einmarschierten und sich dann als Aerobic-Cats entpuppten. Hofmarschall wie immer, Präsidentin Christine Rygol und der HdK wuchs auf die stolze Zahl von 10, die sich um das „drum herum“ kümmerten. Mit dem gleichen VW der Fa. MAHAG fuhren wir durch den Fasching und am Ende mit dem Bus. Unsere Veranstaltungen waren wie gewohnt: Inthro, Frühschoppen, 2 Kinderbälle, Faschingsball und Faschingstreiben, in den Locations in der Hanebergstr., Arnulfstr., Theresienhöhe, Blumenau und Laimer Anger. Unterstützt von der Band „Diamonds Revivals“ und beim Frühschoppen die Waginger und die Baindter, tanzten unsere Gäste über die Tanzfläche. Bei den Faschingszügen in München und Planegg waren wir dabei und in Bad Endorf, war unsere Generalprobe. Nach dem Fasching waren wir das 1. Mal bei den Franken, bei einem Männerballett Gaudi Turnier. Was für uns eine tolle Erfahrung war, hier kamen wir auf den 5. Platz.

 

mehr Bilder

Session 2016/2017

Prinzenpaar waren Lilian I. und Benjamin I., die mit einem Standart- und Lateinprogramm ihr Publikum begeisterten. Die 10 Prinzengardemädels waren im Marschkostüm als Matrosen zu erkennen, die auf einem Schiff anheuerten, damit sie dann im Showprogramm in den Farben türkis, lila und weiß, um die Welt reisen konnten. Die 9 Männerballett`ler liefen zuerst erschöpft von einem Einsatz als Feuerwehrmänner ein, bevor sie dann mit ihrem Programm und der fetzigen Musik sich zum nächsten Einsatz tanzten. Hofmarschall war unsere Präsidentin Christine und der HdK-Stab wuchs auf 8 Mitglieder. Ein neuer Sponsor, die MAHAG in Laim, stellte einen VW Touran als Prinzenauto für unser Prinzenpaar zur Verfügung und die letzten Tage reisten wir dann wieder mit dem Bus zu den Auftritten. Inthronisation, Frühschoppen, Kinderbälle, Faschingsball und Faschingstreiben fanden wie gewohnt in den bekannten Lokationen statt. Beim Frühschoppen hatten wir als Bands die „Waginger“ und eine neue Samba Trommler Gruppe und auf unseren beiden Bällen dieses Jahr die „Diamonds Revivals“. Beim Münchner Faschingszug waren wir wieder dabei und unsere Generalprobe hielten wir auch wieder in Bad Endorf ab.

 

  

 

mehr Bilder   

Session 2015/2016

Auch hier wieder „alte“ Hasen als Prinzenpaar, Eva I. (Eva Maria Petermaier) und Robert III. (Robert Rygol) in den Farben grün und braun. Mit eigener Choreographie tanzten sie zu Disney-Melodien, Robert zum Schluss als Balu der Bär. Auch die 10 köpfige Garde war in den Farben als gute und böse Feen auf der Bühne. Trainiert von einem 5 köpfigen Trainerteam für Marsch und Modern, Jacqui-Evi-Meli-Becci-Nici. Das Männerballett, bestehend aus 10 Männern, trainiert vom altbewährten 3 köpfigen Trainerteam, waren Astronauten mit bunten Perücken und Strumpfhosen. Der Orden war aus Holz, darauf ein Mond, die FCL-Fahne und eine Fee. Auf dem Inthronisationsball gab es eine neue Band, die „Scharivari“ vom Vorjahr aus dem Frühschoppen und der Frühschoppen war nur mit 2 Bands „gespickt“ – De Waginger und de luschdige Bruat – dazu eine neue Lokation „Wirtshaus im Bavariapark“, ansonsten war alles wie gewohnt bei den eigenen Veranstaltungen. So fuhr die Mannschaft in den letzten Tagen mit dem Bus von Auftritt zu Auftritt. Beim Faschingszug waren wir wieder in München und in Planegg. Christine als Präsidentin und Hofmarschall in ihrem 25. Jahr, zusammen mit 6 HdK’lern. Die Generalprobe war wieder, wie die Jahre vorher, in Bad Endorf, allerdings in einem neuen Unterkunftshaus.

mehr Bilder

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.