Hier findet ihr uns:

Kiem-Pauli-Weg 22

80686 München

(ASZ Laim)

 

Trainingszeiten:

Garde: Mittwochs 19 - 22 Uhr

Männerballett: Mittwochs 19.30 - 22 Uhr

So findet ihr uns
Mittwoch, 26 Juli 2017
Login
Angemeldet bleiben

       

Die Chronik des FCL

 

Am 18.November 1987 wurde der Verein in München-Laim durch vierzehn Faschingsfreunde gegründet, die sich nicht an den Gedanken gewöhnen wollten, den rasant näher kommenden Fasching nur als Zuschauer zu erleben, nachdem sie zuvor in einem Laimer Sportverein in Garde oder Männerballett aktive Faschingserfahrung gesammelt hatten. Inzwischen ist der Faschingsclub Laim ein fester Bestandteil in der Faschingswelt.

 

Session 2002/2003

Die Session 2002/2003 begann erstmalig im Augustiner Keller im großen Ballsaal. Trotz großen Lampenfiebers begeisterte unser Prinzenpaar Corina I. und Tobias I. mit ihrer temperamentvollen Show das Publikum. Ganz in orange gekleidete, fesche Gardemädchen schwangen bei schwungvoller Musik das Tanzbein. Die Männer mit einem Lebendgewicht von 1,6 t, waren als Mausgetier bei den Katzen nicht gefürchtet und haben gewaltig auf die Lachmuskeln gedrückt. Auch in ihrem dritten Jahr verstanden es die Oid'n, das Publikum mit ihrer fetzigen Musik mitzureißen. Selbst in Frankreich war das Männerballett mit ihrem Schuhplattler ein großer Erfolg.

Session 2001/2002

Stephanie I. und Marco I. waren genau das passende Prinzenpaar für eine einfach tolle Session 2001/02: Die Garde verzauberte das Publikum in Rot und Schwarz, das bis dahin größte Männerballett des FCL gab als Toreros genug Stoff für eine ganzseitige Reportage in der Wochenendausgabe des Münchener Merkurs und die Oid´n tanzten sich zum zweitenmal in Herzen unserer Ballgäste. Es gab erstmalig getrennte Kinderbälle für Kindergarten- und Schulkinder, die ein voller Erfolg wurden und bestimmt zum festen Bestandteil unseres Faschings werden. Wohl letztmalig fanden die Bälle in der Pasinger Post statt - sie war einfach für den Andrang zu klein. Wie immer hatte Hofmarschall Christine alle(s) im Griff und den richtigen Draht zum Publikum - und so gab es für alle einen richtigen schönen Fasching, der Lust auf mehr macht.

Session 2000/2001

Mit Evelyn I. und Ginesio I. regierte im letzten Fasching nach langer Zeit wieder ein Prinzenpaar, dass vorher bereits in Garde und Männerballett aktiv gewesen war. Begleitet von einer Schar attraktiver Gardemädchen und einer Horde Pennern zogen sie durch den Münchner Fasching und darüber hinaus bis in die Schweiz. Da einige ehemalige Gardemädchen das Auftrittsfeeling so gar nicht vermissen wollten, beeindruckten sie bei unseren beiden Bällen das Publikum als die "Oid´n" mit einer mitreißenden Showeinlage.

Session 1999/2000

Im Millennium-Fasching 1999/2000 durften Christina I. und Lukas I. beim erstmalig durchgeführten Hausball zahlreiche Freunde aus dem In- und Ausland begrüßen. Mit zwei eigenen Bällen, einem Kinderball und zahlreichen Auftritten begann das neue Jahrtausend mit einem dichten Programm, dass von allen Aktiven schwungvoll und mit sichtlicher Freude absolviert wurde.

Session 1998/1999

Unter der Regentschaft von Angelika I. und Richard I., die mit einer getanzten Bänder-Show ihr Publikum in ihren Bann zogen, verlief die letzte Session des 20. Jahrhunderts.

Session 1997/1998

Karin I. und Yogi I. überraschten in der Session 97/98 bei der Generalprobe mit ihrem Tanz um die Jahrhundertwende erst die Vereinsmitglieder und dann ein begeistertes Publikum. Der erste Kinderfaschingsball des FCL verlief so erfolgreich, dass Überlegungen laut wurden, einen zweiten zu veranstalten.

Session 1996/1997

Von schottischer Sparsamkeit war trotz des Outfits des Männerballetts in der Session 96/97 unter der Regentschaft von Brigitte I. und Wolfgang I. nur im Zusammenhang mit der Kürze der Session die Rede - die war mit dem Aschermittwoch am 12. Februar viel zu kurz.